www.news.admin.ch

Diese Ausgabe ist für Browser ohne zureichende CSS-Unterstützung gedacht und richtet sich vor allem an Sehbehinderte. Alle Inhalte sind auch mit älteren Browsern voll nutzbar. Für eine grafisch ansprechendere Ansicht verwenden Sie aber bitte einen moder

Beginn Sprachwahl



Beginn Hauptnavigation

Ende Hauptnavigation


Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Die neue Amtsleitung des BAZL ist komplett

Bern, 30.09.2004 - Mit der Ernennung von vier Vizedirektoren und den Leitern des Stabs, des Bereichs Res-sourcen und Logistik, des Sicherheits- und Risikomanagements und der Kommunikation ist die neue Amtsleitung des Bundesamtes für Zivilluftfahrt (BAZL) vervollständigt worden. Sie wird ihre Funktion am 1. Januar 2005 aufnehmen.

Das BAZL wird derzeit komplett umgebaut. Ziel dieser Neustrukturierung ist, die beiden Tätigkeitsbereiche Sicherheit und Luftfahrtentwicklung innerhalb des Amtes zu trennen und die bisher punktuelle Aufsicht durch ein eigentliches Sicherheitsmanagement zu ersetzen. Die Massnahmen gehen auf Empfehlungen zurück, welche das holländische Luft- und Raumfahrtinstitut NLR im Sommer 2003 in seinem Bericht über die Sicherheit in der schweizerischen Zivilluftfahrt gemacht hatte.

Die neue Struktur des Amtes wird per 1. Januar 2005 wirksam. Im Rahmen der Reorganisation erhält das BAZL auch eine neue Führung. Sämtliche Kaderstellen sind öffentlich ausgeschrieben worden. Im Anschluss an ein breites Auswahlverfahren hat der Vorsteher des Eidg. Departementes für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK), Bundesrat Moritz Leuenberger, die Posten der vier Abteilungsleiter im Rang eines Vizedirektors besetzt. BAZL-Direktor Raymond Cron, der das Amt seit Anfang Mai 2004 leitet, hat seinerseits den Stabschef, den Leiter Ressourcen und Logistik, den Leiter des Sicherheits- und Risikomanagements (SRM) sowie den Leiter Kommunikation ebenfalls im Rahmen eines ausgedehnten Auswahlprozederes ernannt.

Leiter der Abteilung Luftfahrtentwicklung wird Marcel Zuckschwerdt. Ihm werden die Sektionen Sachplan und Anlagen, Luftraum, Umwelt, Recht und Internationales sowie Wirtschaft unterstellt sein. Der 47-jährige Romand wirkt seit Frühjahr 2001 als Vizedirektor im BAZL. Gegenwärtig leitet er die Kompetenzzentren Internationales, Umwelt, Recht und Aviatik sowie den Bereich Ressourcen und Logistik. Zuckschwerdt hat sein Studium als Jurist mit dem Lizenziat abgeschlossen, welches er durch ein Fachhochschul-Nachdiplomstudium in Unternehmensentwicklung ergänzte.

Der Leiter der Abteilung Sicherheit Flugtechnik heisst Christian Hegner. Seine Abteilung besteht aus den Sektionen Entwicklung und Herstellung, Unterhalt, Lufttüchtigkeit Flugmaterial sowie Lufttüchtigkeitsorganisation der Flugbetriebe. Der 43-jährige Hegner hat ein Maschinenbau-Studium an der ETH absolviert und sich in einem Nachdiplomstudium in Betriebswissenschaften weitergebildet. Er ist seit mehreren Jahren für die Flugzeugunterhaltsfirma SR Technics tätig, wo er heute den Bereich Aircraft Engineering leitet.

Der Abteilung Sicherheit Flugbetrieb vorstehen wird Werner Bösch. Zu seiner Abteilung gehören die Sektionen Zulassung Flugbetrieb, Aufsicht Flugbetrieb, Flugbetrieb Helikopter sowie Flugpersonal. Bösch ist 55-jährig und hat ursprünglich ein Chemie-Studium an der ETH abgeschlossen. In den 70-Jahren liess er sich zum Linienpiloten ausbilden. Bis Ende 2001 flog er bei der Swissair und hatte verschiedene leitende Funktionen in der Flugausbildung inne. Dann wechselte er ins Eidg. Departement für Verteidigung, Bevölkerung und Sport, wo er heute als Sektionschef «Auswertung» im Generalstab des militärischen Nachrichtendienstes engagiert ist.

Die Abteilung Sicherheit Infrastruktur wird unter der Leitung von Daniel Gschwind stehen. Sie besteht aus den Sektionen Flugplätze und Luftfahrthindernisse, Schutzmassnahmen sowie Flugsicherung. Der 47-jährige Gschwind begann seine berufliche Karriere mit einer Ausbildung zum Fluglotsen, die er durch verschiedene Weiterbildungen – unter anderem zum Executive MBA und Betriebsausbilder – ergänzte. Zuletzt arbeitete Gschwind für die Flughafen Zürich AG, wo er den Bereich Sicherheit leitete.

Neuer Stabschef wird Matthias Suhr. Der 40-jährige Jurist ist derzeit als Direktionsadjunkt des BAZL tätig. Der Bereich Ressourcen und Logistik, zu dem die Finanzen und das Personalwesen gehören, bleibt unter der Leitung von Christoph Ziörjen. Der 42-jährige Betriebswirtschafter hat diesen Posten seit Sommer 2003 inne. Als Leiter des Sicherheits- und Risikomanagements, das als Stabsstelle des Direktors für Sicherheitsfragen fungieren wird, ist Ryan Hunninghaus bestimmt. Der 49-jährige ausgebildete Flugzeugtechniker und Testpilot ist heute stellvertetender Leiter des Prozesses Musterzulassung im BAZL. Die Kommunikation schliesslich wird Daniel Göring leiten. Der 38-jährige Journalist war bisher Informationsbeauftragter des Amtes.

In dieser Zusammensetzung weist die neue Amtsleitung des BAZL eine gute Mischung auf sowohl was Ausbildung, Fachwissen und Erfahrung aus der Industrie und der Verwaltung als auch die Altersstruktur angeht. Sie verfügt über die nötigen Voraussetzungen, um die anstehenden Herausforderungen im Amt, aber auch in der Schweizer Zivilluftfahrt anzupacken.

Herausgeber:

Bundesamt für Zivilluftfahrt
Internet: http://www.bazl.admin.ch
Volltextsuche



Die Bundesbehörden der Schweizerischen Eidgenossenschaft
info@bk.admin.ch | Rechtliche Grundlagen
http://www.news.admin.ch/message/index.html?lang=de