www.news.admin.ch

Diese Ausgabe ist für Browser ohne zureichende CSS-Unterstützung gedacht und richtet sich vor allem an Sehbehinderte. Alle Inhalte sind auch mit älteren Browsern voll nutzbar. Für eine grafisch ansprechendere Ansicht verwenden Sie aber bitte einen moder

Beginn Sprachwahl



Beginn Hauptnavigation

Ende Hauptnavigation


Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



FAA-Besuch im BAZL abgeschlossen

Bern, 30.04.2004 - Die amerikanische Zivilluftfahrtbehörde FAA (Federal Aviation Administration) hat ihren Besuch beim Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) beendet. Der Schlussbericht der FAA über ihre Visite in der Schweiz wird in einigen Monaten vorliegen.

Der Besuch der FAA-Delegation im BAZL basiert auf dem bilateralen Luftverkehrsabkommen mit den USA aus dem Jahre 1995. Dieses räumt den beiden Vertragsstaaten die Möglichkeit zu gegenseitigen Konsultationen über Fragen der Sicherheitsaufsicht und der Einhaltung internationaler Normen ein. Die meisten der über 130 bilateralen Luftverkehrsabkommen, welche die Schweiz mit anderen Staaten abgeschlossen hat, sehen vor, dass solche Konsultationen abgehalten werden können.

Bei den Konsultationen zwischen FAA und BAZL kamen unter anderem die anstehende Reorganisation des BAZL, die Aufsicht über die Luftverkehrs- und Unterhaltsbetriebe sowie Fragen zur Durchsetzung von rechtlichen Erlassen und technischen Vorschriften zur Sprache. Abgerundet wurde der Besuch durch einen Augenschein bei den beiden Fluggesellschaften Swiss und Belair.

In einer ersten Reaktion zeigte sich die FAA-Delegation beeindruckt von der professionellen Abwicklung des Besuchs durch das BAZL. Hingegen wies sie auf die zu knappen Ressourcen des Amtes, insbesondere den Mangel an Inspektoren, hin. Dieser Umstand soll im Rahmen des Reorganisationsprojektes Topas (Topping Aviation Safety) in den nächsten Monaten angegangen werden. Der Bundesrat hat hierfür bei den Eidg. Räten 60 zusätzliche Stellen zugunsten des BAZL beantragt.

Die FAA wird über ihren Besuch in der Schweiz einen Schlussbericht verfassen, der in einigen Monaten vorliegen sollte. Erst dann werden konkretere Aussagen zu den Ergebnissen möglich sein.

Herausgeber:

Bundesamt für Zivilluftfahrt
Internet: http://www.bazl.admin.ch
Volltextsuche



Die Bundesbehörden der Schweizerischen Eidgenossenschaft
info@bk.admin.ch | Rechtliche Grundlagen
http://www.news.admin.ch/message/index.html?lang=de