www.news.admin.ch

Diese Ausgabe ist für Browser ohne zureichende CSS-Unterstützung gedacht und richtet sich vor allem an Sehbehinderte. Alle Inhalte sind auch mit älteren Browsern voll nutzbar. Für eine grafisch ansprechendere Ansicht verwenden Sie aber bitte einen moder

Beginn Sprachwahl



Beginn Hauptnavigation

Ende Hauptnavigation


Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Flughafen Zürich: Piste 16/34 kann saniert werden

Bern, 19.06.2007 - Das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) hat der Flughafen Zürich AG die Plangenehmigung für die Sanierung der Piste 16/34 (Blindlandepiste) erteilt. Die längste Piste des Flughafens kann somit in den Sommermonaten 2007 und 2008 vollständig saniert werden.

Die Piste 16/34 (Blindlandepiste) des Flughafens Zürich ist wegen der starken Beanspruchung in einem baulich schlechten Zustand. Gemäss dem vom UVEK genehmigten Projekt wird die Piste 16/34 auf ihrer ganzen Länge von 3700 Metern umfassend saniert. Die Arbeiten erfolgen in den Monaten August bis November 2007 und März bis Oktober 2008 jeweils in der Nacht nach Beendigung des Flugbetriebs bis 06.00 Uhr morgens. Tagsüber, von 06.00 Uhr bis zum Ende des Flugbetriebs, wird die Piste normal benutzbar sein. Es ist deshalb keine Änderung des Betriebsreglements nötig.

Vor dem Entscheid des UVEK hatte das Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) den Kanton Zürich angehört und das Gesuch öffentlich aufgelegt. Den sechs eingegangenen Einsprachen, die sich gegen befürchtete Lärmbelastungen durch die nächtlichen Bauarbeiten richteten, wird durch Massnahmen nach der Baulärm-Richtlinie des Bundesamts für Umwelt (BAFU) Rechnung getragen So sollen Abschirmungen gegen den Baulärm eingerichtet und besonders lärmintensive Baurarbeiten soweit möglich an den Arbeitsbeginn verlegt werden. Die Gemeinde Rümlang hat ihre Einsprache in der Folge zurückgezogen.

Das BAZL führte zudem eine luftfahrtspezifische Prüfung des Sanierungsprojekts durch um zu gewährleisten, dass die Sicherheit trotz der Pistensanierung gewährleistet ist. Die Prüfung ergab, dass die Sanierung wie vorgesehen erfolgen kann, der Flughafen aber zur Gewährleistung der Sicherheit einige technische Auflagen erfüllen muss.

Herausgeber:

Bundesamt für Zivilluftfahrt
Internet: http://www.bazl.admin.ch
Volltextsuche



Die Bundesbehörden der Schweizerischen Eidgenossenschaft
info@bk.admin.ch | Rechtliche Grundlagen
http://www.news.admin.ch/message/index.html?lang=de