www.news.admin.ch

Diese Ausgabe ist für Browser ohne zureichende CSS-Unterstützung gedacht und richtet sich vor allem an Sehbehinderte. Alle Inhalte sind auch mit älteren Browsern voll nutzbar. Für eine grafisch ansprechendere Ansicht verwenden Sie aber bitte einen moder

Beginn Sprachwahl



Beginn Hauptnavigation

Ende Hauptnavigation


Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Moritz Leuenberger lässt die Südanflüge auf Ihre Sicherheit überprüfen

Bern, 07.09.2003 - Bundesrat Moritz Leuenberger hat am Montag letzter Woche angeordnet, dass die Südanflüge erneut auf Ihre Sicherheit überprüft werden. Diesen Auftrag hat der Vorsteher des UVEK an seinem Sicherheitsdelegierten Dr. Markus Mohler gegeben. Am 24. Juni hatte das BAZL das Gesuch des Flughafens Zürich für Südanflüge genehmigt.

Der Flughafen Zürich hatte im Zusammenhang mit den Beschränkungen für die Benutzung des süddeutschen Luftraumes beim Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) Gesuche für die Änderungen des Betriebsreglements und die Genehmigung von Anflughilfen eingereicht. Dabei ging es einerseits um die generelle Zulassung von Südanflügen, anderseits um die Installation eines ILS (Instrumentenlandessystems) für die Piste 34. Das Gesuch um Bewilligung von Südanflügen wurde vom Regierungsrat des Kantons Zürich unterstützt.


Der Bund als Bewilligungsbehörde hatte diese Gesuche zu überprüfen.


Dabei hatte das BAZL die Sicherheit der Anflugverfahren zu prüfen. Diese wurde bejaht und daher am 24. Juni  bewilligt. Da die politischen Gegner von Südanflügen stets auch Sicherheitserwägungen vorbrachten und da das Vorgehen des BAZL im Falle Agno gewisse Irritationen auslösten, ordnete der Vorsteher des Eidgenössischen Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) letzten Montag eine erneute Überprüfung an. Zwar liegen keinerlei Indizien vor, dass das BAZL im Zusammenhang mit den Südanflügen nachlässig vorgegangen wäre. Es handelt sich um eine reine Vorsichtsmassnahme. In die Überprüfung sind neben dem BAZL auch Infrastrukturakteure (Flughafen, skyguide) einbezogen. Je nach Ergebnis der Überprüfung bleibt die Bewilligung aufrecht oder wird modifiziert.

Herausgeber:

Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation
Internet: http://www.uvek.admin.ch/index.html?lang=de
Volltextsuche



Die Bundesbehörden der Schweizerischen Eidgenossenschaft
info@bk.admin.ch | Rechtliche Grundlagen
http://www.news.admin.ch/message/index.html?lang=de