www.news.admin.ch

Diese Ausgabe ist für Browser ohne zureichende CSS-Unterstützung gedacht und richtet sich vor allem an Sehbehinderte. Alle Inhalte sind auch mit älteren Browsern voll nutzbar. Für eine grafisch ansprechendere Ansicht verwenden Sie aber bitte einen moder

Beginn Sprachwahl



Beginn Hauptnavigation

Ende Hauptnavigation


Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



BAZL startet mit neuen Strukturen in die Zukunft

Bern, 03.01.2005 - Nach einer Reorganisationszeit von gut einem Jahr nimmt das Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) heute seine Arbeit in einer angepassten Struktur auf. Das «neue» BAZL besteht aus einer Abteilung für Luftfahrtentwicklung und je einer Sicherheitsabteilung für Flugtechnik, Flugbetrieb und Infrastruktur. Die neue Struktur widerspiegelt die Betonung des Prinzips «Safety first» innerhalb des Amtes. Das BAZL ist überzeugt, mit dieser Organisationsform seine Funktion als Aufsichts- und luftfahrtpolitische Fachbehörde wirkungsvoll erfüllen zu können.

Gestützt auf die Empfehlungen aus der Untersuchung des holländischen Luft- und Raumfahrtinstituts NLR über die Sicherheit in der schweizerischen Zivilluftfahrt hatte das BAZL im Herbst 2003 ein umfangreiches Reorganisationsprojekt eingeleitet. Ziel dieses Vorhabens war es, die Voraussetzungen zu schaffen, damit das Amt künftig seine Aufgaben als Aufsichtsbehörde, aber auch als luftfahrtpolitische Fachinstanz wirkungsvoll wahrnehmen kann.

Im Rahmen des Umbaus wurden innerhalb des Amtes die Bereiche Luftfahrtentwicklung und Sicherheit konsequent voneinander getrennt. Ab heute besteht das BAZL aus einer Abteilung Luftfahrtentwicklung und den drei Sicherheitsabteilungen Flugtechnik, Flugbetrieb und Infrastruktur. Im Weiteren steht dem Direktor als Stabsstelle für Sicherheitsfragen die Einheit Sicherheits- und Risikomanagement zur Verfügung. Sie hat die Aufgabe, sämtliche sicherheitsrelevanten Aktivitäten des Amtes zu koordinieren. Dadurch verfügt das BAZL über eine moderne, auch mit den Strukturen der neuen europäischen Sicherheitsagentur EASA kompatible Organisationsform.

Ebenfalls Bestandteil der Reorganisation im BAZL bildet die Aufstockung des Personalsetats um rund 60 vor allem in den Sicherheitsbereichen angesiedelte Stellen. Die Eidg. Räte hatten in der letzten Sommersession dem Ausbau des BAZL-Personals in diesem Umfang zugestimmt. Die Rekrutierung der zusätzlichen Mitarbeitenden sollte bis in einigen Wochen abgeschlossen sein.

Herausgeber:

Bundesamt für Zivilluftfahrt
Internet: http://www.bazl.admin.ch
Volltextsuche



Die Bundesbehörden der Schweizerischen Eidgenossenschaft
info@bk.admin.ch | Rechtliche Grundlagen
http://www.news.admin.ch/message/index.html?lang=de