Beginn Hauptnavigation

Ende Hauptnavigation


Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Bundesrat gibt zweite Tranche für zusätzliche Stellen frei

Bern, 24.09.2004 -

Das Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) befindet sich in einem umfassenden Reorganisationsprozess. Gestützt auf die Erkenntnisse aus dem Bericht des holländischen Luft- und Raumfahrtinstituts NLR werden die Bereiche Sicherheit und Luftfahrtentwicklung innerhalb des Amtes getrennt und die bisher punktuelle Aufsicht durch ein umfassendes Sicherheitsmanagement ersetzt. Um die Reorganisation im vorgesehenen Rahmen umsetzen zu können, wird der Personalbestand des BAZL um 60 auf gesamthaft 230 Stellen aufgestockt. Die Eidg. Räte hatten in der Sommersession wie vom Bundesrat beantragt den dafür notwendigen Kredit von 11,5 Millionen Franken gutgeheissen und die Freigabe in zwei Etappen à je 30 Stellen beschlossen.

Nach Prüfung des vom BAZL vorgelegten Zwischenberichts über die Rekrutierung der ersten Tranche hat der Bundesrat heute die zweiten 30 Stellen zur Besetzung freigegeben. Das BAZL wird per 1. Januar 2005 in der neuen Struktur zu arbeiten beginnen. Ende nächster Woche wird das Amt über die Besetzung der obersten Führungsebene informieren.

Herausgeber:

Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation
Internet: http://www.uvek.admin.ch/index.html?lang=de
Volltextsuche



http://www.news.admin.ch/message/index.html?lang=de