www.news.admin.ch

Diese Ausgabe ist für Browser ohne zureichende CSS-Unterstützung gedacht und richtet sich vor allem an Sehbehinderte. Alle Inhalte sind auch mit älteren Browsern voll nutzbar. Für eine grafisch ansprechendere Ansicht verwenden Sie aber bitte einen moder

Beginn Sprachwahl



Beginn Hauptnavigation

Ende Hauptnavigation


Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Sicherheits-Audits der Luftfahrtbehörden durch die ICAO: BAZL schafft Transparenz

Bern, 21.11.2006 - Die Internationale Zivilluftfahrtorganisation (ICAO) will mehr Transparenz über den Sicherheitsstandard ihrer Mitgliedstaaten. Die Weltluftfahrtorganisation hatte an ihrer letzten globalen Sicherheitskonferenz im Frühjahr in Montreal beschlossen, die Ergebnisse der Sicherheits-Audits, welche die ICAO bei den nationalen Zivilluftfahrtbehörden durchführt, öffentlich zu machen. Bis spätestens in zwei Jahren müssen alle Staaten eine Zusammenfassung der Audit-Berichte durch die ICAO publizieren lassen. Die Schweiz hat mit rund 70 weiteren Staaten die Einwilligung gegeben, die Berichte sofort und integral zu veröffentlichen. Das BAZL macht sie auf dem Internet zugänglich.

Mit den regelmässigen Sicherheitsaudits überprüft die ICAO, wie die einzelnen Mitgliedstaaten die von ihr erlassenen Normen und Empfehlungen umsetzen und wie sie die Aufsicht über die Akteure der Zivilluftfahrt aus dem entsprechenden Land wahrnehmen. Dabei werden acht verschiedene Bereiche von den rechtlichen Grundlagen über die Struktur der Aufsichtsbehörde bis hin zu Bestimmungen für Zertifizierungen und die Erteilung von Lizenzen vertieft angeschaut.

Die ICAO ist überzeugt, dass die Publikation der Audit-Ergebnisse die Sicherheit des Luftverkehrs positiv beeinflussen wird. Einerseits ist die Massnahme geeignet, den Austausch von sicherheitsrelevanten Informationen zwischen den Staaten zu verbessern, anderseits kann sie das Vertrauen der Öffentlichkeit in das Transportmittel Luftfahrt stärken. Die Schweiz unterstützt diese Haltung. BAZL-Direktor Raymond Cron hatte der ICAO denn auch die Einwilligung gegeben, dass sie die Audit-Berichte über die Schweiz vollständig publizieren darf. Die Berichte sind ab sofort auch auf der Website des BAZL unter www.aviation.admin.ch zugänglich.

Das erste Audit über das BAZL hatte die ICAO im November 2000 durchgeführt, das Nachfolge-Audit fand im Oktober 2003 statt. In der Zwischenzeit hat das Amt eine umfassende Reorganisation durchgeführt, 60 zusätzliche Stellen erhalten, seine Arbeitsprozesse neu strukturiert und seine Aufsichtsphilosophie angepasst. Im Gegensatz zu früher funktioniert das BAZL nicht mehr als statisches Kontrollorgan, sondern betreibt als aktive, vorausschauenden Aufsichtsbehörde ein systematisches, umfassendes Sicherheits- und Risiko-Management. Basierend auf dem luftfahrtpolitischen Bericht des Bundesrates hat das Amt zudem einen Fahrplan zur Anpassung der luftrechtlichen Grundlagen erarbeitet, um noch bestehende Differenzen zur ICAO bereinigen zu können. Das nächste Audit des BAZL durch die ICAO dürfte 2008 stattfinden.

Herausgeber:

Bundesamt für Zivilluftfahrt
Internet: http://www.bazl.admin.ch


Die Bundesbehörden der Schweizerischen Eidgenossenschaft
info@bk.admin.ch | Rechtliche Grundlagen
http://www.news.admin.ch/message/index.html?lang=de