www.news.admin.ch

Diese Ausgabe ist für Browser ohne zureichende CSS-Unterstützung gedacht und richtet sich vor allem an Sehbehinderte. Alle Inhalte sind auch mit älteren Browsern voll nutzbar. Für eine grafisch ansprechendere Ansicht verwenden Sie aber bitte einen moder

Beginn Sprachwahl



Beginn Hauptnavigation

Ende Hauptnavigation


Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Airbus flog genau auf künftigem ILS-Leitstrahl

Bern, 16.08.2005 - Die Auswertung der GPS-Daten des Airbus 320 der Swiss, welcher am 8. August 2005 die künftige Route des Instrumentenlandesystems (ILS) auf die Südpiste 34 des Flughafens Basel-Mülhausen abflog, zeigen, dass das Flugzeug im Endanflug genau den vorberechneten Kurs einhielt. Die Daten aus dem Flugzeug bestätigen die Radaraufzeichnung der französischen Behörden.

Mit den Demonstrationsflügen am 8. August kamen das Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) und die französische Luftfahrtbehörde (DGAC) einem Anliegen der Öffentlichkeit nach, welche einen Eindruck vom zu erwartenden Schallpegel und von der vorgesehen Route des ILS wünschte. Die Auswertung der GPS-Daten des Fluges zeigen nun, dass der Airbus 320 der Swiss, insbesondere im Endanflug, die vorgesehene Route präzise einhielt. Das Flugzeug flog bei den drei Demonstrationsflügen innerhalb des publizierten Korridors und genau auf der Pistenachse.

Im Raum Binningen ist der Anflugkorridor für das neue ILS 34 rund 700 Meter breit und verengt sich bis zur Pistenschwelle auf null. Die Breite des Korridors ist bedingt durch die technischen Tolleranzen der beteiligten Systeme.

Herausgeber:

Bundesamt für Zivilluftfahrt
Internet: http://www.bazl.admin.ch
Volltextsuche



Die Bundesbehörden der Schweizerischen Eidgenossenschaft
info@bk.admin.ch | Rechtliche Grundlagen
http://www.news.admin.ch/message/index.html?lang=de