www.news.admin.ch

Diese Ausgabe ist für Browser ohne zureichende CSS-Unterstützung gedacht und richtet sich vor allem an Sehbehinderte. Alle Inhalte sind auch mit älteren Browsern voll nutzbar. Für eine grafisch ansprechendere Ansicht verwenden Sie aber bitte einen moder

Beginn Sprachwahl



Beginn Hauptnavigation

Ende Hauptnavigation


Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Schweizer Flugsicherung für Einheitlichen europäischen Luftraum zertifiziert

Bern, 20.12.2006 - Die Schweizer Flugsicherung ist für den Einheitlichen europäischen Luftraum (Single European Sky, SES) gerüstet. Das Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) hat die Skyguide und MeteoSchweiz als qualifizierte Anbieter von Flugsicherungs- und Flugwetterdiensten für den SES zertifiziert.

Der Einheitliche europäische Luftraum ist ein Projekt der EU und soll das Flugsicherungswesen in Zukunft vereinfachen und zugleich noch sicherer machen. Der SES sieht vor, so genannte funktionale Luftraumblöcke zu schaffen, die sich konsequent nach den Verkehrsströmen ausrichten. Heute verlaufen die Zuständigkeitsgebiete der verschiedenen Flugsicherungen mehrheitlich entlang der Landesgrenzen. Weiter enthält der SES ein einheitliches Zertifizierungssystem für die Anbieter von Flugsicherungs- und Flugwetterdiensten. Um in Europa auch in Zukunft als qualifizierte Dienstleistungsbetriebe zugelassen zu sein, benötigen die Flugsicherungsunternehmen eine Zertifizierung gemäss den SES-Verordnungen. Zertifizierungsinstanz sind die jeweiligen nationalen Aufsichtsbehörden. Die Schweiz nimmt seit 1. Dezember 2006 offiziell am SES teil und hat folglich dessen Regeln anzuwenden.

Das BAZL hat in den letzten Monaten bei beiden betroffenen Schweizer Organisationen, Skyguide für die Flugsicherung und das Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie (MeteoSchweiz) für den Flugwetterdienst, umfangreiche Audits durchgeführt. Überprüft wurden verschiedenste Bereiche, etwa der Aufbau und das Funktionieren eines Sicherheits- und Risiko-Managementsystems oder die Ausbildung und das Training von Fluglotsen sowie Technikern. Gestützt auf die Ergebnisse der Audits und die vorgelegten Dokumente hat das BAZL sowohl Skyguide als auch MeteoSchweiz zertifiziert. Die Übergabe des Zertifikats an Skyguide findet heute Mittwoch statt, diejenige an MeteoSchweiz übermorgen Freitag. Die Zertifikate haben eine Gültigkeit von sechs Jahren. Das BAZL wird die Einhaltung der Vorgaben bei den beiden Organisationen mit jährlichen Überwachungsaudits überprüfen. Parallel dazu führt das BAZL bei Skyguide seine laufende Sicherheitsaufsicht in Form von Inspektionen und Audits durch.

Herausgeber:

Bundesamt für Zivilluftfahrt
Internet: http://www.bazl.admin.ch
Volltextsuche



Die Bundesbehörden der Schweizerischen Eidgenossenschaft
info@bk.admin.ch | Rechtliche Grundlagen
http://www.news.admin.ch/message/index.html?lang=de